Über den Imker

Qualifikationen als Imker und Bienenhalter

  • eine dreijährige Berufsausbildung zum Tierwirt im Fachbereich Bienenhaltung am Bieneninstitut Celle
  • Seuchensachverständiger für Bienenkrankheiten
  • Auslandsarbeit in USA Hawaii Big Island, Internationale Königinnenzucht, sieben Monate Aufenthalt
  • Projekt Asien: Aufbaus von selbsterhaltenden Mini-Imkereien mit Apis Cerana und Mellifera Bienen für Bergdörfer. Bei dieser Arbeit sammelte ich auch Erfahrung und Wissen über drei weitere Gattungen der Honigbienen Apis Dorsata, Cerana, Forea und die stachellosen Honigbienen stingless Honeybees, insgesamt zehn Monate Aufenthalt
  • Berufspaxis mit der eigenen Imkerei BieVital im Vollerwerb (gegründet 2010, Karlsruhe)
  • Praxiserfahrung mit Mellifera Bienen, Hobby seit 1998, intensiv beruflich seit 2006

     

Werdegang

1989 wurde ich geboren und es war früh abzusehen, dass ich später Imker werde. Das erste Bienenvolk bekam ich zum neunten Geburtstag, seitdem war ich leidenschaftlicher Bienenhalter. Mit der Berufsausbildung zum Imker, die ich 2006 begann und 2009 erfolgreich abschloss, ist dann praktisch jeder Tag in meinem Leben mit den Bienen und der Imkerei verschmolzen. In den Wintermonaten mit den theoretischen Aspekten, in der Saison Rund um die Uhr mit praktischen Arbeiten an Honigbienen.
Da ich mich im Ausland mit den Imkereitechniken fortbilden wollte, nahm ich eine Stelle bei einem der weltweit größten Königinnenzüchter in Hawaii, Big Island an. Dort arbeitete ich nach Abschluss der Ausbildung 2009 sieben Monate Vollzeit. In der “Organic Apiculture” erlebte ich dann zum ersten Mal, wie die Bienen als reine Massenware gehandhabt werden und bekam Einblicke in die Internationale Massenimkerei.
Mit den Erfahrungsschätzen kam ich zurück nach Deutschland und gründete 2010 die Imkerei BieVital in Karlsruhe, zunächst als konventioneller Honigbetrieb. Auch damals stand jedoch schon der sorgsame Umgang mit Bienen an erster Stelle.
In den Wintermonaten 2011 und 2012 kam ich nach Thailand im Rahmen eines dort örtlichen Hilfprojektes zur finanziellen Unterstützung der Bergdörfer. Neben, dem nur ein paar Monate im Jahr andauernden Teepflücken, gibt es dort nur wenige Verdienstmöglichkeiten. Eine sehr lukrative Einnahmequelle sind auch dort die Honigbienen. Ein versierter Imker wurde benötigt und da ich wie wild Bewerbungen nach Asien schickte wurde ich quasi gefunden und zum Aufbau kleinererer Mini-Imkereien beauftragt. In den Bergen Chiang Daos und Chiang Rais übergaben wir Technik und Praxis für die Apis Cerana Bienenhaltung in hohlen Baumstämmen, in den Tälern Apis Mellifera in den dort üblichen Zanderkisten. Das Wissen über die Cerana Bienen erarbeitete ich mir an der Universität in Chiang Mai, in Zusammenarbeit mit den örtlichen Bieneninstituten die Praxis. Im Zuge dieser Arbeiten konnte ich mich auch mit den Wanderbienen Apis Dorsata und Forea befassen und auch mit den höchst interessanten stingless Honeybees. In Thailand erlangte ich ebenso das Wissen über Permakulturen, bei denen Bienen angesiedelt werden sollten.
Später erwies sich der Aufenthalt in Thailand als wichtigste Erfahrung in meinem Leben bezüglich der Bienen. Nicht nur durch Meditationen, Praxis und Wissen, sondern auch durch die dortige Verbindungserfahrung Biene / Mensch / Natur ist die Imkerei BieVital zu dem geworden, was sie heute ist – Regenerativ, auf der Herzebene mit Bienen, Nachhaltig und vernetzt mit örtlichen Ökosystemen.
Über die Jahre zeigte sich, dass selbst modifizierte Systeme meinen Kriterien der Bienenhaltung nicht entsprachen, was eigene Pläne nach sich ziehte. 2015 fing ich erstmals an Bienen im selbst gebauten Home-Hive
(modifizierte Top-Bar-Bienenbehausung) zu halten und zu vermieten. Das eigene Home-Hive wurde nun über die Jahre optimiert bis 2018 ein Durchbruch zu verzeichnen war. Das neue Home-Hive, eine Kombination zwischen Top-Bar und Rähmchenimkerei war nicht nur zur Vermietung geeignet, sondern auch für alle anderen Völker der eigenen Bienenstände.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen